Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Freitag, 7. Juni 2013

Topfgucker: Spaghetti Bolognese für Groß und Klein (ab ca. 10. Monat)

Zutaten 
für 5-6 Personen bzw. 4 Erwachsene und 8 Portionen für das Baby
  • 3 Karotten
  • 8 Rundtomaten oder 6 Fleischtomaten
  • 500g Rinderhackfleisch und 500g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Oregano
  • 1 kleine Dose geschälte Tomaten (ohne Salzzusätze o.ä.)
  • Nudeln (Eifrei)
  • Rapsöl (z.B. Brändl Vita Rapsöl)
  • 4-5 leere, gereinigte 190g - Babygläser



Zubereitung

Zwiebel klein hacken und in Rapsöl glasig braten. Karotten säubern, schälen, in kleine Würfel schneiden oder maschinell raspeln und mit in der Pfanne anbraten. Tomaten schälen, zum leichtern Entfernen der Haut vorher ein X einschneiden und mit heißen Wasser abbrühen und dann ebenfalls in Würfel schneiden und mit den geschälten Tomaten aus der Dose in die Pfanne geben. Nun 1 TL Oregano dazu und etwas köcheln lassen. 
Währenddessen zwei separaten Pfannen das Hackfleisch in Rapsöl braten. 
Das Rinderhackfleisch ohne Gewürze, das gemischtes Hackfleisch mit Salz, Pfeffer, Oregano, Paprikagewürz abschmecken.
Für die Kleinen
Ca. 1/3 der noch fleischfreien Soße abnehmen und in einen neuen kleinen Topf geben und mit ca. 80% des Rinderhack auf niedriger Stufe köcheln und ziehen lassen.
Anschließend ggf. etwas pürieren, falls die Soße noch zu grob ist.
Für den Vorrat:  
die Soße in leere, gereinigte, große Babygläser umfüllen. Abkühlen lassen und tiefkühlen. Dort ist es bis zu 3 Monate haltbar.
P.S: Ein aufgetautes und/oder noch nicht eingefrorenes, ABER noch nicht erhitztes Glas kann bis zu 3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden.
Wenn man mag kann man auch das gesamte Menü, d.h. Soße und Nudeln einfrieren. Ich koche liebe die Nudeln, wie auch Kartoffeln frisch.
 
 
Für die Großen
In die großen Pfanne, mit der restlichen Soße, das gewürzte, gebratene Hackfleisch hinzugeben und ebenfalls köcheln lassen.

Nebenbei ein Topf Wasser aufsetzen und die Nudeln hineingeben. Nicht salzen! Eine kleine Menge für die frische Kinderportion abnehmen und ggf. zerkleinern/pürieren.

Oder separat kleine Nudeln (Buchstabennudeln oder Suppennudeln) für das Kind kochen.


Zubereitsungszeit:  1 1/2 Stunde mit kleines Krabbelkind, was ständig sich an der Hose hochzieht und dann meckert. Sonst eventuell 3/4 Stunde.

Guten Appetit :-)
Testbericht zu diesen ASMi Wärmeteller folgt.

Keine Kommentare: