Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Sonntag, 26. Januar 2014

DIY Videobabyphone

Der Freund meiner Freundin mit den kleinen Kumpel von Marlon ist ein Mischung aus Daniel Düsentrieb und MacGyver, so hat er sich selbst ein Videobabyphone mit einer hochwertigen Webcam gebastelt, welche nun parallel zum analogen Babyphone von Philips betrieben wird.

Ich möchte euch die Idee nicht vorenthalten ;-)




Benötigte Materialien



Mehr zur o.g.  IP-Farbkamera PIPC-011


Diese IP-Cam mit dreh-/schwenkbarem Kamerakopf und Infrarotscheinwerfer überwacht drahtlos Ihr Zuhause, die Werkstatt, das Büro usw. Die Steuerung und Wiedergabe funktioniert wahlweise über den Internet-Browser oder eine Smartphone-App.

Technische Details

  • 6,4 mm (1/4") CMOS-Farbbildsensor (Auflösung 640x480, 30 fps)
  • hervorragende Nachtsichtfähigkeit durch eingebaute IR-LEDs
  • geeignet zur Nutzung im Netzwerk oder Internet
  • Netzwerk-Einbindung über LAN oder WLAN
  • riesiges Sichtfeld durch Dreh- und Neigefunktion (280°/90°)
  • deutschsprachiges Web-Interface mit allen Steuerungs- und Audio/Video-Funktionen
  • Mikrofon und Lautsprecher ermöglichen Tonübertragung in beide Richtungen
  • Benutzerverwaltung mit Rechtevergabe
  • Bewegungserkennung mit automatischem Bildversand an eine Email-Adresse
  • kostenlose Kamera-Apps im Apple App-Store und Android-PlayStore
  • unterstützt DDNS, DHCP, UPnP, HTTP, FTP, TCP/IP, PPoE, SMTP




Ersparnis:
zwischen 50 und 100€



Keine Kommentare: