Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Samstag, 16. Februar 2013

Produkttest: Vanish Oxi Action

Dank dem Produkttestportal Empfehlerin darf ich Vanish Oxi Action testen.

Die Testbestätigung lag gestern in meinem virtuellen Briefkasten und lt. Mail ist das Paket berieits unterwegs zu uns.


Jetzt wird den Breiflecken der Kampf angesagt!


Das Produktpaket





Es gibt zwei Möglichkeiten der Fleckenentfernung mit Vanish Oxi Action

Waschmaschine:
  • Bei hartnäckigen und eingetrockneten Flecken: Einen Dosierlöffel Vanish zum normalen Waschmittel in die Dosierkammer der Waschmaschine geben.
  • Bei normalen Flecken genügt 1/2 Dosierlöffel
  • Wie gewohnt waschen. Für ein großartiges Waschergebnis schon bei 30 Grad.

Einweichen:

  • Bei hartnäckigen und eingetrockneten Flecken: 1 Dosierlöffel Vanish Oxi Action Pulver in 4 Liter warmem Wasser (max 40 °C) vollständig lösen und einwirken lassen. Bei normalen Flecken genügt 1/2 
  • Bunte Wäsche:
  •  maximal 1 Stunde einweichen. 
  • Weiße Wäsche:
  •  maximal 6 Stunden einweichen.
  • Nach dem Einweichen wie gewohnt waschen oder sorgfältig ausspülen.
  • Beste Ergebnisse bei hartnäckigen Flecken erzielen Sie, wenn Sie die Flecken vor dem Ausspülen aus den Kleidern herausreiben.
Wichtig: Befolgen Sie immer die Anwendungshinweise auf der Vanish-Verpackung. Nicht auf Wolle, Seide oder Leder anwenden. Nicht auf versiegelten oder behandelten Oberflächen anwenden - z.B. Holz, Metall etc.

Test
Zu jedem Waschvorgang hab ich ein 1/2 Dosierlöffel Vanish Oxi Action mit ins Waschpulverfach getan. Ich hatte tatsächlich das Gefühl das z.B. die weiße Wäsche noch weißer ist. Ich denk ich werde demnächst den Tennissockentest machen und ein Paar getrennt von einander waschen. Einmal mit Vanish und einmal ohne.
Mein Sohn ist nun im Beikostalter und ißt auch fröhlich seinen Mittagsbrei. Auch trotz fast Ganzkörperanzug geht mal was daneben und färbt dann schön das weiße Shirt am Latz ein. So wollte ich nun den einen Pullover mit dem Karotte oder Kürbis-Fleck wieder schön weiß bekommen. Hierzu hab ich den Pullover nach Anleitung einige Stunden eingeweicht. Viel Hoffnung machte ich mir nicht, da der Fleck nicht mehr frisch war und samt Pullover bereits ein paar Runden in der Waschmaschine vor der Testpaketankunft erfolglos drehte. Sonne soll helfen wird u.a. auf frag Mutti .de empfohlen. Nur blöd, wenn diese Winterpause macht :-(.

Also, der Fleck war leider nicht verschwunden nach dem ersten Einweichen, aber verblasster. 
Ein kürzlich mit leicht verdautem Kürbisbrei bespucktes weißes Molotontuch sieht man das Gesehenes nicht mehr an. Ich hatte es sofort grob abgespühlt und mit in die erst kurz vorher angestellte Weißwäsche inkl. Vanish geworfen.

                          VORHER                                                                 NACHHER




Vanish verspricht auch gegen Blut- , Schweiß- und Rotweinflecken zu helfen. Auf einen Rotweinfleckentest hätte ich schon Lust, aber da ich noch abstinent sein muss (stillen) ist mir die Flasche zu kostbar um sie nur dafür zu öffnen. Vielleicht ergänze ich dies mal etwas später :-) Ich bin gespannt was noch für Flecken in den nächsten Tagen auf mich warten die förmlich dach Vanish Oxi Action schreien.

Kommentare:

junglejane hat gesagt…

Hihi, dein Bericht liest sich total witzig.
Ich durfte auch testen und wollte jetzt mal sehen, was die anderen so dazu sagen und irgendwie kommen alle zu dem gleichen Schluss: Mal hilft es, mal nicht ;)
lg
junglejane

Sabrina Schulz hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sabrina Schulz hat gesagt…

:-) ja, ein Wundermittel ist es leider nicht :-/

Anonym hat gesagt…

Kein Wundermittel, dann eher Gallseife