Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Samstag, 16. Februar 2013

Produkttest: Ricola Apfelminze und Lakritz

Und wer hat's erfunden?

Via Facbook suchte Ricola Kräuterhelden, welche due neuen Sorten Apfelminze und Lakritz probieren. 

Apfelminze ist sehr lecker. Die Mischung aus den bekannten 13-Ricola-Kräuter-Mix und der Apelminze machen den Bonbon perfekt. Da ich Lakritz nicht mag, verweilte der Testbonbon leider nicht sehr lamge incmeinem Mund, aber ein Bekannte, bekennende Lakritz-Fan, freute sich sehr üner die Originalsize Packung, welche auch im nu aufgebraucht war.


Allgemeines zu den Produkten: 

Für einen freien Hals: frisches Apfel- und mildes Minzenaroma in einem

Ricola Apfelminze überzeugt mit ihrer zuckerfreien und wohltuenden Kombination von natürlicher Apfelminze mit der bewährten 13-Kräutermischung. Die Pflanze Apfelminze ist lieblicher und milder als andere Minzenarten und verleiht dem Bonbon eine genussvoll erfrischende und lang anhaltende Geschmacksnote, fein nach Apfel und Minze duftend.
Die Kräuter für dieses wohltuende Bonbon werden nach biologischen Grundsätzen, ohne den Einsatz von chemischen Pflanzenschutzmitteln, im Schweizer Berggebiet angebaut.

Natürlich süß und herrlich mild

Die Neuheit Ricola Lakritz besticht durch einen herrlich milden Lakritz-Geschmack. Die zuckerfreie Bonbonsorte wird erstmalig mit der natürlichen Süße von Stevia - gewonnen aus den Blättern der Stevia-Pflanze. Der intensive, genussvolle Lakritz-Geschmack setzt sich zusammen aus hochwertigem Süssholzwurzelextrakt und einem natürlichen Sternanis-Aroma und ist damit unverwechselbar. Kombiniert mit der bewährten 13-Kräutermischung wirkt Ricola Lakritz wohltuend und angenehm erfrischend für Mund und Hals.

Keine Kommentare: