Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Montag, 30. September 2013

Produkttest: myphotobook.de

Kenn ihr das auch? Mein Sohn ist nun ungefähr 10 1/2 Monate und ich habe ungelogen 2.133 Fotos und Videos mit einem Speichervolumen von ca. 40 GB.

Sind wir einen Datenmessi-Generation?!
Die jüngste Generation, unsere Kinder, bekommen vermutlich mit dem Auszug aus dem technikaffinen Elternhaus entweder 300 -traditionell gestaltete- Fotoalben oder 5x-1 Terrabyte-externe Festplatten, weil keine Zeit zum Sortieren, Entwickeln und Einkleben war, in die Hand gedrückt. 

Sei es drum, so hat man wenigstens eine gute Auswahl an tollen Fotos vom Sprössling und kann mit etwas Zeit diese auch in eine schönes digitales Fotobuch gestalten.

Wie bereits im Blog erwähnt ist mein Sohn kurz davor ein Kleinkind zu werden und seinen 1. Geburtstag zu feiern. Ich finde es eine schöne Idee das 1. Lebensjahr in einem Fotobuch festzuhalten, denn das ist die Zeit der rasantesten Veränderungen körperlich, motorisch und geistig.


Drum habe ich in wochenlanger Kleinstarbeit alle Fotos, die sehr häufig mit dem Handy geschossen wurden und teils mit der Spiegelreflex, zusammengesammelt und nach Monaten sortiert, sowie für das Fotoalbum vorsortiert.


Unsere Fotoalbum "Marlon´s 1. Jahr" lasse ich bei myphotobook entwickeln.


Zur Unterstützung bei der Erstellung des Fotobuches kann man sich kostenfrei die myphotobook Software runterladen. Die Software kann auf allen drei gängigen Betriebssystemen Windows, OSX und Linux verwendet werden.

Die Systemvoraussetzungen für ein PC mit Windowsbetriebsystem:
    • Prozessor
    • Mindestens: 2,33 GHz eines X86-kompatiblen Prozessors oder 1,6 GHz bei Intel Atom™ der Netbookklasse
      Arbeitsspeicher
    • Mindestens: 1 GB RAM
    • Empfohlen: 2 GB RAM
      Festplattenplatz
    • Software: 20 MB
    • Projekte: je nach Umfang, aber mindestens 50 MB
      Betriebssystem
    • Windows XP (ab SP3)
    • Windows Vista (ab SP2)
    • Windows 7
      Internetanbindung
    • Empfohlen: DSL für Software-Download und Projektdaten-Übertragung

    Die myphotobook-Software ist nahezu selbsterklärend

  • Zunächst wählt man sein Projekt aus
zur Auswahl stehen:

♦  Fotobuch  ♦  Echtfotobuch  ♦  Leinwand  ♦  Alu Dibond  ♦  Poster  ♦  Kalender  ♦

in den jeweiligen verfügbaren Formaten und Feineinstellungen z.B. Art des Cover bei Fotobuch etc.

Mehr zu den Produkten erfahrt ihr direkt auf www.myphotobook.de

Wir hatten uns für klassisches Fotobuch mit Hardcover, 48 Seiten und hochglanzveredelt entschieden.

Die Software bietet ein Vielzahl von verschieden Layouts bzw. Fotoanordnungen je nach Anzahl der gewünschten Fotos. Desweiteren kann man für jede Seite eine Hintergrundfarbe oder aus 66x Muster/Hintergrundvorlagen wählen.

An dieser Stelle fände ich es gut, wenn man eigene Muster einstellen könnte. Vorausgesetzt diese sind qualitativ hochwertig. Alternativ zieht man sich die Bildbox auf einen ganze Seite und auf die hinterste Ebene.

Zur weiteren Individualisierung stehen noch eine Vielzahl von Werkzeuge zuzüglich zu den Vorlagen zur Verfügung, sowie ist es möglich die Fotoanordnungen aus den Layouts zu verschieben, zu vergrößern, zu verkleinern, zu löschen und zu drehen.

Bilder können manuell über die "Bildbox" eingefügt werden. Hier stehen noch Bearbeitungsoptionen zum Rahmen und zur Fläche zur Verfügung, so kann man z.B. ein Bild mit einen durchsichtigen Verlaufsrahmen versehen, damit dies sich z.B. harmonisch mit dem Hintergrund verbindet. Diese Option läßt sich auch auf alle Bilder mit einen Klick übertragen.

Auch kann man durch die Optionen "eine Ebene tiefer" & "eine Ebene höher", welche sich links unten am Bild befinden, bestimmen welche Foto, bei Überlappenden Fotos, in den Vordergrund soll und welche dahinter.

Im "Textfeld" stehen 103! (wenn ich mich nicht verzählt habe) Schriftarten zur Auswahl. Auch hier können wir einen Rahmen und eine Fläche deklarieren, sowie den Text mit den nötigsten Formaten inkl. Aufzählungszeichen formatieren.

  • Unser Fotobuch
Art: Fotobuch classic, 48 Seiten, Hardcover, glänzend 


Ich bin mit dem Fotobuch ganz zu frieden. Ein bisschen ärgere ich mich, dass man (ich) deutlich den Qualitätsverlust von Handyfotos gegenüber den Spiegelreflexkamerafotos erkennt. Aber man hat nun mal schneller das Handy zur Hand als eine große Kamera :-/ Dies ist natürlich unabhängig von der Qualität des Fotobuches und hat vielmehr mit den Rohmaterial zu tun. Ich empfehle deshalb bei einer Erstellung eines Fotobuches wirklich nur gute Fotos zu nehmen und z.B. keine Whatsapp-Schnappschüsse :-P

Für unser Fotoalbum haben wir 34,95 € zzgl. Hochglanzveredlung (4,95€) und Versandkosten i.H.v. 4,95€ bezahlt.

Also insg.: 44,85 €

Fazit

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut und die Software ist spitze und einfach zu bedienen. Grandios finde ich, das man das Projekt speichern kann und bei Bedarf ganz einfach über die Software Nachproduzieren lassen kann.

sehr empfehlenswert







Keine Kommentare: