Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Samstag, 28. Dezember 2013

Produkttest: Nabby - Ein Teil der Familie

Ein Babyphone ist mittlerweile für jede Eltern ein Must-have. Und auch das weiß der Markt und ist überströmt von verschiedenen Babyphonen mit zahlreichen Zusatzfunktionen. 

Das Richtige zu finden ist fast wie die Suche nach die Nadel im Heuhaufen. Im folgenden Stelle ich euch eine "gute Nadel" sprich ein empfehlenswertes Babyphone vor.


Ich bin sehr froh darüber das Babyphone von Nabby testen zu dürfen. Allein die Verpackung war bereits eine kleine Überraschung: sie war super leicht, klein und sehr stilvoll. 

Die Gebrauchsanweisung ist super einfach für die Installation auf Geräten basierend auf Android oder iOS mit Pictogrammen und kurzen Anweisungen erklärt. 




Und noch eine Überraschung: In der Anleitung befinden sich Blumensamen :-)



Im Gegensatz zu vielen anderen Babyphonen braucht man für das Nabby Babyphone nur ein Smartphone mit Android- oder iOS-Betriebsystem, die Nabby-App und das mitgelieferte USB-Kabel zum Aufladen des Nabbys. Es ist super leicht und schnell in einer Handtasche verstaut. 

Mein Mann nennt es liebevoll "Ei". Grade zu den stressigen Feiertagen hatten wir es für den Notfall bei, falls es erforderlich geworden wäre Marlon etwas Ruhe zu gönnen und ihn bei z.B. meiner Mutter schlafen legen zu müssen. Es ist definitiv viel angenehmer das Nabby griffbereit zu haben als eine Babyphone bestehend aus Babystation, Elternstation und den jeweiligen Stromkabeln.



Technische Features & Highlights
  • spezielle Langdistanz-Bluetooth-Verbindung  
  • Reichweite von bis zu 340 Meter
  • 70 Stunden Betriebszeit der Batterien (= 3 Mal so lang wie bei anderen Babyphones)
  • blitzschnelles Aufladen innerhalb 1 Stunde
  • die weltweit geringste Strahlung (Nur 0,08 mW durchschnittlicher Strahlungswert)
  • kompatibel mit Android-Handys und iPhones als auch mit iPads und Android-Tablets 
  • kristallklarer Sound
  • das Nabby an Ihre Bedürfnisse anpassen
  • einstellbare Geräuschempfindlichkeit
  • einfache Inbetriebnahme
  • intelligente Alarme
  • gute Qualität aus Dänemark 
  • Multitasking



Die Nabby-App findet man schnell im Play Store bzw. App Store. Die App ist kostenlos und super schnell installiert. Die App benötigt ein Speicherplatz von max. 15 MB.
Installation/Verbindung Nabby mit Smartphone/Tablet
1. Nabby aufladen
2. Nabby am Diodenschalter einschalten, so dass dieses grün blinkt
3. auf "OK" drücken und 30-60 Sekunden lang auf die Paarung warte (nur beim ersten Mal)

Die App aktiviert automatisch das Bluetooth am Smartphone, es muss somit zuvor nicht manuell aktiviert werden.

Das Drücken der Diode ist nicht sehr einfach, was aber wiederum vorteilhaft ist, wenn man das Babyphone im Bett des Babys/Kleinkindes deponiert und das Kind in einem "I love to push the Button"-Alter ist. ;-) 

Apropos: Cool wäre ein Nabby-Plüschtier mit Nabby-Fach um das Babyphne tatsächlich sehr nah am Baby zu haben, ohne das das Babyphone durch Babysabber und Co. beschädigt werden könnte 
(Achtung! Erst ab mind. 6 Monaten, zuvor gelten Plüschtiere im Bett als SIDS-Gefahr)


Die App bietet alles was man benötigt und noch viel mehr:

Sehr sympathisch finde ich, dass man den Namen seinen Kindes eingeben kann. Das macht das Babyphone mehr zu einem Teil der Familie. Sowie die tolle Animationen der App (fliegende "Zzz", Übergang vom schlummerndes zum schreiendes Baby)

Die Geräuschempfindlichkeit lässt sich in fünf Stufen einstellen. Auch die Lautstärke kann man bis hin zum Vibrationsalarm in sieben Schritten einstellen. 

Das Babyphone läßt sich über das Smartphone komplett ausschalten und müsste erst wieder per Hand aktiviert werden.

Über diese Grundfunktionen hinaus ist es noch möglich die App mit weitere Features per App-In-Kauf zu erweitern, die nach dem Kauf einfach durch das streichen über das Smartphone angesteuert werden kann.


Der Temperaturalarm zeigt die Raumtemperatur bei Ihrem Kind an. Sie können ihn so einstellen, dass Sie ein Warnsignal erhalten, wenn die Temperatur zu hoch oder zu niedrig wird. 

Der Schlafzähler zeigt an, wie lange Ihr Kind geschlafen hat und speichert alle Schlafzeiträume, so dass Sie sehen können, ob es bestimmte Rhythmen beim Schlaf Ihres Kindes gibt oder das Fehlen eines Musters. 


Durch Jetzt horchen haben Sie jederzeit die Möglichkeit, nach Ihrem Kind zu horchen, wenn Sie es möchten.

Einzeln kosten die Erweiterungen jeweils 2,69 € im Android Market "Play Store". Zusammen aktuell für lediglich 0,89 €

FAZIT

Wir lieben das "Ei" alias das Nabby Babyphone. Es ist nicht nur ein toller und zuverlässiger Begleiter für den Hausgebrauch sondern das beste Babyphone für Reisen und Urlaub.

Die Zusatzfunktionen sind z.Z. im 3er-Pack super günstig und die Funktion der Schlafrhythmuszählers habe ich bisher bei allen anderen Babyphone immer vermisst. Wie oft fragt man sich, wenn man den Mittagsschlaf des Kindes nutzt und dabei die Uhr nicht im Blick hat, wie lange das Kind tatsächlich geschlafen hat. Auch nachts für nicht-familienbettler ist es vielleicht interessant, welchen Schlafrhythmus das Kind hat und wie häufig in der Nacht wach wird.

Das Nabby Babyphone kostet 139 €. Bis auf die ggf. Zusatzfeatures kommen dank der Bluethoothverbindung keinen weiteren Kosten zustande. Ich finde es ist ein gute Investition in ein solides, zuverlässiges Babyphone mit guten Sende- und Empfangs-Qualität.

Das Babyphone kann man direkt im Nabby-Shop kaufen.

Präsentationsvideo









www.nabby.de                                                                                Nabby auf Facebook

Keine Kommentare: