Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Montag, 8. April 2013

Produkttest: ASMi® Stilleinlagen

ASMi® Stilleinlagen 2-lagig, Wolle kbT/Seide, Ø 13cm 



Preise inkl. Mengenrabatt

1 Paar 4,50 €
3 Paar 12,95€ (4,32€ pro Paar)
6 Paar 23,99€ (3,99€ pro Paar)

Bezugsquellen

Windelnatur.de und ebay/windelnatur  


Produktbeschreibung


Material: 100% (Schur-)Wolle kbT & 100% Bourettseide. Made in Germany


Durchmesser: 13cm (Vergleich: Einwegstilleinlagen haben nur ca. 10,5 cm Durchmesser)

Waschempfehlung: Handwäsche oder Maschinenwäsche bis 30 Grad. Ab und zu mit Wollwachs behandeln oder einer Lanolinkur sollte sein um u.a. den antibakteriellen Schutz wieder herzustellen und das Produkt zu pflegen, sowie die Saugfähigkeit zu verbessern.
 
Nach dem Tragen kann man die Stilleinlagen aber auch trocken und an der Luft auslüften lassen. Sie regenerieren sich an der Luft.

Benutzen Sie nur wirklich trockene Stilleinlagen.

Produktvorteile

Die Kombination aus Wolle kbT und Bourettseide hat den Vorteil, dass die Wolle die überschüssige Muttermilch aufnimmt und in das Innere der Wollfaser weiterleitet.

Die Bourettseide hat heilende und desinfizierende Eigenschaften und ist am sanftesten zu empfindlichen Brustwarzen und wirkt zudem kühlend bei beanspruchten Brustwarzen. Wolle hält warm, was milchbildungsfördernd ist, ist super atmungsaktiv und verhindert Durchnässen.


Testbericht

Die Stilleinlagen sind größer (ca. 3 cm) und weicher/flexibler als die Einwegstilleinlagen.
Sie passen sich optimal der Brust an und sind so gut wie kaum spürbar und durch den Naturton kaum sichtbar.

Wir stillen auch nachts oft, d.h. ca. alle drei Stunden, im Wachstumsschub, beim Zahnen oder beim Kränkeln kann es sich auch Phasenweise auf einen stündlichen Rhythmus einpendeln. Dies hat auch zur Folge das die Milchproduktion auf Grund des erhöhten Bedarfes angekurbelt wird. (Mehr Allg. zum Thema Stillen bitte hier lang)

Die Einwegstilleinlagen sind mir oft im Halbschlaf verrutscht, verdreht und/oder zerknautscht und boten so keinen Auslaufschutz mehr. Am Tage habe ich einen etwas schwerfälligeren Milchspendereflex, der erst durch das Kind ausgelöst wird. Doch nachts sind die Brüste solidarisch und laufen beide gleichzeitig, das muss eine Stilleinlage aushalten können. ;-)

Ich hatte bereits einige Einwegstilleinlagen getestet und viele mussten morgens oft wegen Überfüllung ausgetauscht werden.

Leider sind mir die Stilleinlagen aus Wolle/Seide auch ein paar Mal übergelaufen, aber wenn ich das direkt vergleiche steht es 1:1.

persönliches Fazit: Ich benutze sie nun täglich tagsüber und teils auch nachts und bin sehr zufrieden. Ich habe auch das Empfinden, dass sie nach einigen Malen waschen mit purem warmen Wasser saugfähiger sind, als wie zum Anfang.

Frage an euch liebe Leser:

Welche Stilleinlagen nutzt ihr und wie seid ihr mit diesen Zufrieden?


Kostenvergleich Einweg- vs. Mehrwegstilleinlagen

Ausgehend von 1-2 Stilleinlagenwechsel pro Tag (1,5x 2Stk.)
Einweg: Zwischen 5€ und 10€ für 30 Stk (7,50€/30Stk = 0,50€ pro Paar)
Mehrweg: im Mengenrabatt 3,99 €
Nutzungsdauer: 12 Monate (365 Tage)

Einweg: 273,75 €
Mehrweg: 23,99 € (6 Paar sollten vollkommen ausreichen)

Ersparnis bei Benutzung von Mehrwegstilleinlagen: ca. 250€ !


FAQ:

Wie erkenne ich bei Seide-Wolle Stilleinlagen welches die Seide-Seite ist?

Wenn Sie die Stilleinlage ins Licht halten, weist die Seide-Seite einen leichten Glanz auf, die Wolle dagegen ist sehr matt. Die Maschen auf der Seide-Seite sind etwas fester und kleiner, die auf der Wolle-Seite voluminöser. Bei der Seide können Sie die einzelnen Fasern besser erkennen als bei der Wolle. Wenn Sie die Stilleinlage an der Wange reiben, merken Sie bei der Wolle-Seite im Vergleich zur Seide das typische leichte „Kratzen“. Wenn Sie seitlich auf die Stilleinlage sehen, sehen Sie auf der Wolle-Seite feine Haärchen, die abstehen; das ist bei der Seide nicht der Fall.


Fazit

Jeder stillende Mutter hat einen individuellen Milchspendereflex, einige Laufen ständig über und andere verbrauchen kaum Stilleinlagen. Auch der Bedarf des Kindes und die damit zusammenhängende Milchproduktion ist eine entscheidener Aspekt.

Es gibt leider kein allgemein gültiges Patentrezept, das besagt: "Diese Stilleinlagen halten bei jeder stillenden Mutti die überschüssige Muttermilch bombenfest insich."

Was mir aber auch aufgefallen ist, dass die Saugkraft sich allmählich, je öfter ich die Einlagen wasche (Handwäsche mit warmen Wasser) verbesserte. Gleicher Effekt ist auch bei Stoffwindeln aus Wolle zu beobachten.

Ich empfehle die ASMi® Stilleinlagen (1 Paar nur 4,50 €) einfach selbst zu testen und dann zu entscheiden, ob diese den tgl. "Flutwellen" standhalten und man so für die gesamten Stillzeit 250 € sparen kann und möchte und diese anderwertig wie z.B. in Imse Vimse Windeln investiert oder doch lieben die Einwegstilleinlagen nutzt. Aber auch bei den Einwegstilleinlagen muss man sich erst austesten.....





Hier finden Sie ImseVimse Wickelsysteme, hochwertige ASMi-Windeln und -Molton mit ökologischen Standards, Pflege- und Hygieneartikel für Mama und Kind. 

Keine Kommentare: