Web Toolbar by Wibiya

Follow me

Feedburner RSS

Google+ Followers

Follower

NetworkedBlogs

Blog Connect

Bloglovin

Follow on Bloglovin
Follow on Bloglovin

Montag, 5. August 2013

Produkttest: Béaba Sonnenbrille


Juhu, wir haben es echt geschafft und wurden von Béaba als eine von insgesamt 5 Testfamilie ausgewählt die Baby Sonnenbrille zu testen.


Liebe Sabrina, herzlichen Glückwunsch, Du wurdest für den Sonnenbrillentest ausgelost. Bitte sende uns Deine Adresse. Vielen Dank und liebe Grüße vom Béaba-Team




Wir freuen uns sehr :O)



Produkttest



Die Béaba Sonnenbrille ist passend zu Marlons Alter und hat einen UV-Schutz von 400, sowie entspricht sie den technischen Anforderungen der EG-norm EN 1836 und hat die Filterkategorie 4Desweiteren finden man auf dem Aufkleber auf dem Glas Symbole wie eine Sonne, Wasser, Berge und ein Fahrverbotszeichen.

Das alles bedeute übersetzt:



92-97 % Tönung / Lichttransmissionsgrad 3-8 % oder anders ausgedrückt sehr dunkel getönt. Extrem dunkler Filter. Hoher Blendschutz. Hoher UV-Schutz. Nur bei extremen Bestrahlungsverhältnissen wie helle Schneeflächen oder Gletscher notwendig.Diese sehr dunklen Brillen dürfen nicht beim Führen eines Kraftfahrzeuges verwendet werden.

Marlon darf also kein Bobby Car fahren, wenn er die Sonnenbrille trägt :-P


Nun mal zum Thema "Brauchen Babys eine Sonnenbrille?"

Jein! Ich hatte hierzu mit einer Optikerin gesprochen und sie meinte, dass der Pupillenreflex erst trainiert werden muss, d.h. setzt man dem Baby bei jeder kleinen Sonneneinstrahlung eine Sonnenbrille auf, so können die Augen sich nicht auf die Lichtverhältnisse einstellen und werden empfindlicher.

Doch dort wo hohe UV-Belastung herrschen, z.B. 
  • in den Bergen, 
  • im Schnee, 
  • am Strand, 
  • am Wasser, 
  • im Hochgebirge und 
  • im Australien-Urlaub
ist es sehr sinnvoll eine Sonnenbrille zu nutzen, da die hohe UV-Strahlung die Augen schädigen könnten.

Bei normalen Lichtverhältnissen genügt eine Kopfbedeckung z.B. in Form einer Mütze mit Krempe oder ein Hut mit Rand um die Augen zu schützen.

Nun zur Brille, dem Etui und der Gebrauchsanweisung

Die Brille wird in einen praktischen und stabilen Etui mit einen kleinen "Beipackzettel" geliefert. 

Der "Beipackzettel" enthält detaillierte Produktinformationen und Pflegehinweise in 7 Sprachen. Die Schrift ist recht klein, so dass diese mit gesunden Auge noch gerade so lesbar ist. Bei der tabellarischen Übersicht bezüglich der Symbolcodierung musste ich passen. Das war selbst mir zu klein.

Die Sonnenbrille ist u.a durch ein Zieharmonikagelenk sehr flexibel und sitzt gut. Man findet bei genauen Betrachten kleine Details und häufig den Firmenschriftzug (4mal ;-) ). 
So ist z.B. das weiche elastische Band an der Brille durch das einstecken eins "B"s  in das passende "B"-Loch befestigt (siehe Bild oben).

Auch das grüne Farbdesign ist ansprechend und nicht so extrem jungenhaft.

Leider ist Marlon nicht so überzeugt von der Sonnenbrille wie ich und setzt diese immer wieder schnell ab. Aber das gleiche Problem haben wir auch mit Mützen :-/.

Leider fand ich im Internet keinen genauen Hinweis zu der Größe unseres Modells. Ich vermute aber, dass es sich um die BEABA Sonnenbrille Kids Flex 18-36 Monate handelt. 
Obwohl Marlon noch etwas von den 18 Monaten entfernt ist, passt sie ihn ganz gut. Das Band sitzt hinten locker und hindert nur ein Verlust der Brille und dient nicht der Fixierung am Kopf.


Fazit

Eine gute ultra flexible Sonnenbrille mit hohem UV-Schutz. Ideal für den ersten großen Sommerurlaub am Strand oder den ersten Skiurlaub. Das Tragen müsste ggf. vorher etwas geübt werden ;-)


Danke liebes Béaba-Team, dass wir diese tolle Brille testen durften. Fortan ist sie ein regelmäßiger Begleiter, wenn wir zum Baden an den See gehen.


Béaba ist auch bei facebook zu finden.

Keine Kommentare: